s.i.g. mbH & Blumen Weimar:
Preisgekürt auf der BUGA 2021.
Quiz-Stele war Besucherattraktion


weimar












„Botanische Kostbarkeiten – von der Ferne in den Garten“ – so lautete das Motto der Hallenschau auf der diesjährigen Bundesgartenschau in Erfurt. Mit dabei war auch die Neu-Ulmer Gärtnerei Blumen Weimar, die im Juli in einem 60 mal 20 Meter großen Gewächshaus rund 20.000 Einzelpflanzen in Szene und im wahrsten Sinne auch in Bewegung setzte.

Ein Highlight war neben dem „kreisenden“ Baum die Quiz-Stele, mit der die Erfurter Niederlassung des Neu-Ulmer IT-Hauses s.i.g. mbH den Auftritt von Blumen Weimar unterstützte.

Über einen Touch-Screen, der in eine elegant gestylte anthrazit-graue Stele eingelassen wurde, konnten die Besucher jeweils vier Fragen beantworten. Waren die Antworten alle richtig, regnete es Seifenblasen.

„Die Quiz-Stele war während der gesamten zehn Tage andauernd belegt. Auch sonst kam unsere Ausstellung hervorragend an und das Besucherecho war ausgesprochen positiv“, freut sich Gärtnerei-Chef Bernhard Weimar.

Der Lohn der gemeinsamen Anstrengungen: Blumen Weimar erhielt den Ehrenpreis des Bayrischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten für „eine gestalterisch ungewöhnliche Ausstellung, die den Mut hat, das Thema Hallenschau neu zu interpretieren und es schafft, neue Zielgruppen anzusprechen“.

Mit einem 40-Tonner war Bernhard Weimar Anfang Juli nach Erfurt gestartet, um die Ausstellung rechtzeitig aufzubauen. Es war nicht das erste Mal, dass seine Gärtnerei die Ehre hatte, ihre Kreativität in Sachen Pflanzen auf einer Gartenschau zu präsentieren. Mit entsprechenden Ausstellungen bereicherte er beispielsweise schon die IGA München, die Landesgartenschau in Schwäbisch Hall oder die Bundesgartenschau in Heilbronn.

Die Idee zur digitalen Anreicherung der Pflanzenausstellung entstand in Gesprächen mit dem Unternehmer-Ehepaar Susanne und Guido Fetzer von der Neu-Ulmer s.i.g. mbH, mit der er schon seit Jahren nicht nur geschäftliche Beziehungen pflegt. s.i.g. übernahm nicht nur die Gestaltung der Stele und die Programmierung der Fragen, Susanne Fetzer half auch tatkräftig beim Aufbau der Ausstellung mit.

Das Pflanzen-Quiz als Besuchermagnet mit dem Ziel, das Pflanzenwissen der Besucher auf eine echte Probe zu stellen. Dazu wählte das Software-Programm per Zufallsgenerator aus insgesamt 30 Fragen jeweils vier aus, die im Multiple-Choice-Verfahren per Fingertip beantwortet werden mussten. Gefragt wurde beispielsweise, wo der älteste Baum steht (in Schweden), zu welcher Pflanzengattung die Vanille gehört (Orchideen) oder welche Beere keine Beere ist (Erdbeere).

„Die Idee, die richtigen Antworten mit einem Schwall Seifenblasen zu beantworten, erwies sich als echter Hit. Denn Seifenblasen zaubern nach wie vor bei Jung und Alt ein Lächeln auf die Lippen“ berichtet Bernhard Weimar.

Das durften auch die Besucher der Landesgartenschau in Lindau erleben. Denn auch dort gestaltete Bernhard Weimar eine Ausstellung, die im September 2021 für zehn Tage geöffnet war. Eine Attraktion war auch dort wieder die Quiz-Stele von s.i.g. mbH.

Hinter Blumen Weimar steht ein Team aus Gärtnern und Floristen im Landkreis Neu-Ulm. Das Unternehmen kultiviert seit mehr als drei Generationen Pflanzen und Schnittblumen vor Ort. Die Kunden profitieren so durch frische und langlebige Produkte, die auf kurzen Wegen erzeugt werden. Die gelebte Nachhaltigkeit liegt Blumen Weimar sehr am Herzen. Ergänzt wird das Angebot mit passenden Accessoires wie repräsentativen Pflanzgefäßen, extravaganten Vasen und weiteren schönen Dingen rund um das grüne Leben.

Links:

» Blumen Weimar